Angel: Vermächtnis eines Engels

Micky ist jung, bildhübsch und arbeitslos. Als sie nach 10 Jahren ihren geliebten Job verliert, begibt sie sich auf eine lange Reise. Sie kehrt zurück zu ihrer Vergangenheit und tritt damit eine unglaubliche Welle los.

Textauszug:

Bild:  ©Logan Brookstone

Bild: ©Logan Brookstone

Die Band begibt sich in ihre wohlverdiente Pause und augenblicklich erhöht sich der Geräuschpegel durch reges Geplapper. Es ist ein heilloses Stimmendurcheinander, kaum ein Satz ist wirklich zu verstehen. Bis auf einen. Dieser Satz ist so durchdringend, dass er klar und deutlich ankommt.

»Lasst mich durch«, ruft ein Mann. »So lasst mich doch durch«, schreit er fast verzweifelt. Das Gemurmel wird merklich leiser, ebbt sogar ganz ab, als die Leute eine Gasse bilden und dem alten Mann Platz machen.
»Engelchen«, kreischt der Mann und schlurft zittrig durch die Menge. Eisige Stille herrscht auf dem gesamten Platz.
»Engelchen«, ruft er noch einmal und hält geradewegs auf Micky zu.

WuP:

Logan Brookstone ist ein echter Gewinn für das Genre Thriller. Sein Schreibstil ist flüssig, packend und vermag es, den Leser in die Geschichte zu involvieren. Die lebendige Beschreibung der Charaktere und erstaunliche Wendungen in der Geschichte selbst halten zu jeder Zeit die Spannung aufrecht. Daher von uns das Prädikat: sehr empfehlenswert!

Die Rechte am dargestellten Cover und am inhaltlichen Text liegen bei ©Logan Brookstone
Redaktioneller Text ©WuP

Dieser Artikel wurde einsortiert unter:: HighlightsThrillerUnterhaltungsbuecher

Schlagwörter: :

Der Autor::