Erste Deutsche Hörbuchnacht in Leipzig

Am 12. März 2009 findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse zum ersten Mal LEO – DIE DEUTSCHE HÖRBUCHNACHT statt. Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hörbuchverlagen und wird um 20:00 Uhr im Leipziger Da Capo beginnen.
Ehedem unterschätzt, ist das Hörbuch zu einem fest etabliertes Medien- und Kulturgut, geworden, das sich in den letzten Jahren durch ein starkes und stetiges Wachstum ausgezeichnet hat.

LEO – DIE DEUTSCHE HÖRBUCHNACHT ist eine Würdigung an das Medium Hörbuch und soll allen wichtigen Akteuren der Branche wie Verlagen, Medien- und Vertriebspartnern, Sprechern, Schauspielern, Regisseuren, Komponisten, Kollegen in den Sendern und der Presse die Möglichkeit geben, in einem ebenso würdigen wie ausgelassenen Rahmen zusammenzukommen. „Das Programm wird einige Highlights bergen und die Veranstaltung zu einer außergewöhnlichen Nacht gestalten“, so Dirk Mahlstedt, General Manager edelkultur. So wird beispielsweise kein geringerer als Grand Prix – und Quatsch Comedy Club Moderator Thomas Hermanns die etwa 500 geladenen Gäste durch den Abend geleiten. Neben einer Preisverleihung dürfen sich die Gäste auf vielseitige und musikalische Unterhaltung von der Schweizer Ausnahmekünstlerin Eliana Burki freuen.

Nie zuvor wurde ein speziell auf das Hörbuch ausgerichtetes Event mit dieser Unterstützung realisiert. Zum Kreis der Gastgeber zählen bis Dato folgende Partner: Audible, audiomedia, Argon, DAV, Diogenes, edelKultur, Eichborn, Der Hörverlag, Lauscherlounge, Die Leipziger Messe, Lübbe, Jumbo, optimal media production, Random House Audio und Steinbach Sprechende Bücher.

„Wir freuen uns über die zahlreiche Unterstützung aller Verlage, die zur Realisierung der DEUTSCHEN HÖRBUCHNACHT beitragen und sind überzeugt, dass diese Eventreihe längst überfällig war. Wir freuen uns auf die erste und viele weiterer Hörbuchnächte“, so Henning Rudat von edelkultur, Projektleiter der Hörbuchnacht.

Dieser Artikel wurde einsortiert unter:: Termine+Events

Schlagwörter: :