Längste Vorlesestaffel macht mit neuem Sams-Buch Halt an der Ruhr-Universität

Bochum. Mit Vorlesen einen Weltrekord aufstellen – das ist das Ziel der längsten Vorlese-Staffel der Welt. Neben 99 Orten in ganz Deutschland ist auch Bochum ab Montag, 14. September, ein Teil der Aktion: Dann lesen unter anderem Elmar Weiler (Rektor der Ruhr-Universität), Martin Sternberg (Präsident der Bochumer Hochschule), Gerhard K. Schäfer (Rektor der Ev. Fachhochschule) und Jörg Lüken (Geschäftsführer des Akademischen Förderungswerks) vor Kindern im Gebäude der Uni-Mensa. Die Aktion gilt als offizieller Guinness-Weltrekordversuch.

Um 15 Uhr beginnt die Lesung unter anderem aus „Onkel Alwin und das Sams“, dem noch unveröffentlichten Buch von Deutschlands bekanntestem Kinderbuchautor Paul Maar. Es handelt sich dabei um den lang ersehnten sechsten Teil der Sams-Saga. Bei der längsten Vorlesestaffel der Welt werden an 100 Tagen in 100 Orten in Deutschland hintereinander 100 Seiten aus der neuen Sams-Geschichte vorgelesen. Neben der “Bochumer Seite” gibt es in der Mensa weitere Geschichten rund um das Sams und andere Geschichten und Märchen zu hören. Die neue Seite wird dann am selben Spätnachmittag auf der Internetsite www.derdeutschevorlesepreis.de exklusiv veröffentlicht. Auf diese Weise ist „Onkel Alwin und das Sams“ 100 Tage lang als Fortsetzungsgeschichte exklusiv im Internet nachzuverfolgen. Gelingt die Aktion, ist damit ein offizieller Guinness Weltrekord geschafft.

Bochum wurde auf Initiative des Campussenders CT das radio und des Studentenwerks AKAFÖ die 89. Station in der Staffel, die seit dem 18. Juni bis zum 25. September stattfindet. Der Schlussteil der Geschichte wird am letzten Staffeltag, dem 25. September, auf der Preisverleihung des Deutschen Vorlesepreises 2009 in Köln präsentiert. Einen Tag später erscheint „Onkel Alwin und das Sams“ im Buchhandel.

Als Publikum werden den Bochumer Vorlesern Kinder aus dem Kinderhort der AKAFÖ-Kindertagesstätte an den Lippen hängen. Als besonderen Service bekommen sie in den Räumen der Kitag gegenüber der Hochschule Bochum bereits in dieser Woche die ersten 88 Seiten des neuen Sams-Buchs vorgelesen. Dafür stellten sich unter anderem der Schauspieler Pe Sturm und Uli Seifert, Leiter des AKAFÖ-Kulturbüros boSKop, zur Verfügung.

„Der Deutsche Vorlesepreis“ ist eine Initiative des Deutschen Vorlesepreises 2009 der Stiftung Lesen aus Mainz. Der Preis ehrt seit 2006 herausragende Leistungen von Vorlese-Gruppen und Vorlesern aus ganz Deutschland und wirbt damit für ehrenamtliches Engagement im Bereich Bildung. Schirmherr und Vorsitzender der prominent besetzten Jury ist RTL-Chefredakteur und Anchorman Peter Kloeppel.

Dieser Artikel wurde einsortiert unter:: HighlightsTermine+Events

Schlagwörter: :