Saite h

Ein spannender Psychothriller zwischen Köln und Sauerland von Gerhard Oppermann.

Neu auf dem Buchmarkt seit November 2011 ist ein Kriminalroman, der die Kölner Mordkommission unter der Leitung von Rob Hansen auf die Suche nach einem Mörder schickt, der seine Opfer mit der Gitarrensaite h erdrosselt. Die Aufklärung des Falles führt den Hauptkommissar auch in seine Heimatstadt Meschede und somit auch zurück in seine eigene Vergangenheit. Auf mysteriöse Weise sind die Mordfälle im Raum Köln auch mit dramatischen Ereignissen im Sauerland verknüpft.

Das Kölner Team begibt sich bei der Lösung dieses Falls nicht nur auf die Spuren des Mörders, sondern kommt sich auch selbst auf die Schliche. Der Leser wird zurückgeführt zu weit zurückliegenden Ereignissen, die aber immer noch die Gegenwart überschatten. Ein spannender Roman voll von dramatischen Ereignissen, aber auch voll von liebenswerten Menschen, deren Entwicklungen mit großem psychologischem Gespür nachgezeichnet werden. Tiefgründiges mit Heiterem zu mischen – das ist in diesem Roman gelungen.

Gerhard Oppermann, Jahrgang 1958, in Siegen geboren, lebt in der Nähe von Köln. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Suchtberater in Köln. Der Kriminalroman „Saite h“ ist sein erstes literarisches Werk.

ISBN: 978-3-9812932-7-2.

Dieser Artikel wurde einsortiert unter:: HighlightsKrimiPsychothrillerUnterhaltungsbuecher

Schlagwörter: :